Skip to main content

Apple Watch Series 6

419,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Apple Watch Series 6 ist das aktuelle Flagship der Marke und die beste Apple-Watch die es zurzeit zu kaufen gibt. Das sehr ansprechende Design und die Qualität der beliebtesten Smartwatch verbinden sich mit einem überzeugenden Retina-OLED-Touchscreen. Der neue S6-Dual-Core-Prozessor bringt eine starke Performance und der Speicherplatz ist riesig. Zu den vielen und guten Alltags-Features bietet der App Store sehr viele bekannte und nützliche Apps zum herunterladen. In der Mobilfunk-Version der Apple Watch Series 6 kann man sogar ohne Verbindung zum iPhone telefonieren und Nachrichten schreiben. Auch im Sport- und Health-Bereich bietet die Smartwatch wirklich einiges, ist jedoch nicht professionell aufgestellt. Doch es gibt auch Minuspunkte: Die 2-Tage-Akkulaufzeit der Apple Watch Series 6 ist leider kurz und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ebenfalls ziemlich schlecht. Insgesamt bietet die Apple Watch Series 6 jedoch wirklich viel und ist klar die beste Smartwatch für iPhone-Besitzer.

Das komplette Apple Watch Series 6 Review können sie sich weiter unten gerne durchlesen.


Gesamtbewertung

80%

"Sehr gute Flagship-Smartwatch mit zu hohem Preis und schlechter Akkulaufzeit"

Design & Gehäuse
95%
Display
90%
Software & Apps
95%
Allgemeine Funktionen
90%
Sport-Funktionen
80%
Akku
40%
Preis-Leistung
70%

Apple Watch Series 6 Review

 

Die Apple Watch Series 6 wurde am 18. September 2020 als Nachfolger der Apple Watch Series 5 vorgestellt. So ist die Smartwatch das neue Flagship der weltbekannten Reihe und hohe Erwartungen sind gestellt. Schon mal vorab: Die Apple Watch Series 6 bietet einige Neuerungen für Sport und Gesundheit wie EKG oder SpO2-Messung. Auch ein neuer, noch bessserer Prozessor ist verarbeitet.

Dieses komplette Apple Watch Series 6 Review stellt ihnen die neueste Uhr der Marke aus Cupertino ausführlich vor. Gleichzeitig klärt es, wie gut die Smartwatch wirklich ist und ob die Apple Watch 6 den hohen Erwartungen gerecht wird. Dabei zeigt watch4smart.de ihnen die Vorteile und Nachteile der intelligenten Uhr. So finden sie heraus, wie gut die intelligente Uhr zu ihnen passt und ob sie die Apple Watch 6 kaufen sollten.

 

Versionen

Die Apple Watch Series 6 ist in den gleichen 2 Versionen wie die günstigere, gleichzeitig vorgestellte Apple Watch SE erhältlich:

  • Es gibt einmal die normale „GPS“-Version, die alle Features inklusive integriertem GPS hat.
  • Die zweite Version heißt „GPS+Cellular“ und kostet etwas mehr. Sie bietet dafür jedoch Mobilfunk und braucht daher das LTE des Smartphones nicht. Wenn sie diese Variante der Apple Watch Series 6 kaufen können sie Online-Aktivitäten dank eSIM ohne Verbindung zum iPhone tätigen.

 

Design & Gehäuse

Das überaus gelungene Apple-Watch-Design der Series 6 ist selbstverständlich der erste große Vorteil der Uhr. Das klassisch eckige Design besticht wie schon bei den Vorgängern mit abgerundeten Ecken und Kanten. Ein ziemlich breiter, nach oben gebogener, Rand umschließt das Touch-Display, welches so höher als der Rand liegt und so noch mehr ins Auge sticht. Dazu besitzt die Apple Watch 6 noch etwas, das nur sehr wenige Smartwatches haben: An der rechten Seite des Gehäuses befindet sich eine dreh- und drückbare Krone. Diese ist hochwertig, sieht gut aus und sticht gleichzeitig nicht so sehr aus der Uhr heraus, weshalb sie nicht stört.

Größen

Die Apple Watch 6 ist in zwei verschiedenen Größen zu kaufen: Während die kleinere Ausführung 34 x 40 mm groß ist, ist die größere Version in der Höhe wie in der Breite jeweils 4 mm länger und die Abmessungen betragen so 38 x 44 mm. Im Allgemeinen sieht die kleine Version besser an Damen mit etwas kleineren Handgelenken aus. Die große Version eignet sich so besser für Menschen mit eher größeren Handgelenken – meist Herren. Die Differenz der Größen ändert jedoch nichts an der Dicke der Apple Watch Series 6. In beiden Versionen ist die Smartwatch mit 10,7 mm sogar relativ dünn und wirklich nicht dick im Vergleich.
Der Look der Apple Watch Series 6 ist insgesamt gleichzeitig modern, stilvoll und sportlich.

Kombinationen der Apple Watch 6

Wie andere höherpreisige Smartwatches ist auch die Apple Watch 6 in mehreren Gehäuse-Materialien und -Farben zu kaufen.

  • Diese Kombinationen gibt es für die „GPS+Cellular“-Version:
    Die günstige Version mit Aluminium-Gehäuse ist leicht, robust und so besonders sportgeeignet. Diese gibt es in den Farben Space Grau, Gold, Silber, Blau und Rot.
    Die teurere Ausführung mit Edelstahl-Gehäuse ist am schwersten, gleichzeitig jedoch noch hochwertiger. Die verfügbaren Farben sind Gold, Silber und Graphit.
    Die teuerste Version mit Titan-Gehäuse ist am hochwertigsten und am robustesten, und dazu leichter als die Edelstahl-Variante. Es gibt sie in Space Grau sowie in natürlich gebürstetem Titan.
  • Jedoch ist zu beachten, dass es nur die „GPS+Cellular“-Variante in diesen Materialien und Farben gibt. Die „GPS“-Version gibt es nur in Aluminium und auch nur in den Farben der Aluminium-Ausführung.

Armband

Darüber ist das Armband der Apple Watch Series 6 schnellwechselbar und kann so einfach ausgetauscht werden. Apple bietet eine ganze Palette an verschiedenen Armbändern:
So gibt es das Kunststoff-Sportarmband mit „klassischem“ Druckpunkt-Verschluss, das einen sicheren Verschluss bietet.
Das Solo-Loop ist ein neues Armband-Konzept welches es auch für die Apple Watch SE gibt. Es gibt keinen Verschluss mehr, dafür 9 verschiedene Größen. So soll das Armband trotzdem sicher anliegen, außerdem sehr bequem und leicht an- und auszuziehen sein.
Das Sport-Loop-Band ist dank eines Klettverschlusses schnell und einfach zu verschließen.
Dazu gibt es noch einige weitere Armband-Versionen für die teureren Varianten der Apple Watch Series 6.
Auf der Apple-Watch-6-Produktseite können sie sich alle verschiedenen Versionen ansehen.

Nicht besonders schwer und gleichzeitig hochwertig

Wie die früheren Apple-Produkte ist auch die Series 6 wirklich hochwertig und äußerst gut verarbeitet. Das Gewicht der Smartwatch reicht, je nach Version, von 30,5 g bis zu 47 g und die Apple Watch ist so nicht sehr schwer. Insgesamt ist die Uhr, auch wegen des nicht zu hohen Gewichts, angenehm.

Im Punkt „Wasserfestigkeit“ ist die kalifornische Marke auf dem gleichen Stand wie andere Smartwatch-Hersteller. Die Apple Watch Series 6 ist wasserfest bis 50 m und kann so beim Duschen, im Pool, Schwimmbad oder Meer getragen werden. Man sollte die Uhr jedoch nicht beim Sporttauchen oder bei schnellen Wasseraktivitäten wie Wasserski tragen.

 

Touch-Display

Der Touchscreen hat einen Durchmesser von 1,78 Zoll in der größeren Version und von 1,57 in der kleineren. Damit ist er für das Gehäuse zwar nicht sehr groß, jedoch auch nicht klein und kann einiges anzeigen. Auch die Auflösung des Touch-Displays mit 326 ppi ist wirklich gut und alles Angezeigt erscheint sehr scharf.

Das Retina-LTPO-OLED-Display besticht mit satten Farben und kräftigen Kontrasten, was natürlich schön aussieht. Das verbaute 3-D-Glas sorgt außerdem für noch realistischere Animationen.
Das Touch-Display der Apple Watch Series 6 ist auch wirklich hell und in mehreren Stufen manuell einstellbar. Auf der höchsten Stufe ist es so auch bei stark scheinender Sonne ziemlich gut ablesbar. Wie fast alle einigermaßen guten Smartwatches hat natürlich auch die Watch 6 einen Auto-Modus. Wenn dieser an ist regelt das System automatisch die Helligkeit des Displays je nach den Lichtverhältnissen.

Der Touchscreen der Apple Watch SE differenziert sich nur in einem Punkt von dem der Series 6: Die Apple Watch Series 6 bietet einen Always-On-Modus, der die ganze Zeit über das digitale Zifferblatt mit der Uhrzeit anzeigt. Das ist jedoch nur ein geringer Vorteil, da das A-O-Display sehr viel Akku verbraucht. Darüber hinaus kann man den Touchscreen auch zügig aktivieren indem man einfach nur den Arm hebt.

 

Bedienung der Apple Watch Series 6

Da die Smartwatch nur ein physisches Bedienungs-Element hat steuert man die intelligente Uhr selbstverständlich vor allem über das Touch-Display. Dieses ist reaktionsschnell und läuft ausreichend flüssig.

Die Krone an der rechten Gehäuse-Seite ist jedoch nicht in der Bedienung der Apple Watch Series 6 zu vernachlässigen. So kann man, indem man die Krone dreht, zwischen Menüelementen und Ansichten switchen. Auch die Lautstärke der Musik kann man durch drehen an der Krone regulieren. Die „digital Crown“ lässt sich außerdem Drücken und belegt so einige weitere Bedienungs-Funktionen.

Da die Bedienungsoberfläche gleichzeitig ansprechend und gut strukturiert gestaltet ist, erleichtert dies die Bedienung. Nach einigen Minuten Benutzung findet man sich gut zurecht und die Steuerung funktioniert dann ziemlich schnell.
So ist das Bedienen der Uhr ziemlich intuitiv und, auch wegen der Krone, angenehm und geht ziemlich fix.

Man kann also sagen dass die Bedienung im Review der Apple Watch Series 6 ein Pluspunkt ist.

 

Performance & Software

Die Apple Watch 6 ist derzeit die leistungsstärkste Apple-Smartwatch auf dem Markt. Das ist hauptsächlich auf den neuen S6 mit 64-Bit Dual Core Prozessor zurückzuführen, der erstmals eingebaut ist. So reagiert die Watch schnell, setzt Funktionen zügig um und die Animation ist ziemlich flüssig. Auch der gigantische 32-GB-Speicher beeindruckt. Zum Vergleich: Andere Mittelklasse- und höherpreisige Smartwatches bieten gerade mal höchstens 8-16 GB Speicherplatz. So kann man selbstverständlich sehr viel Musik, viele Hörbücher und nicht wenige Apps auf der Apple Watch 6 herunterladen. Performance und Speicherplatz sind somit deutliche Pluspunkte im Apple Watch Series 6 Review.

Nur mit iPhones kompatibel

Die Software der Series 6 macht aus ihr die vielleicht smarteste Uhr, die es im Moment zu kaufen gibt. Apple’s Politik bringt jedoch auch den vielleicht größten Nachteil der Apple-Watches mit sich. Die Apple Watch 6 ist schlicht und einfach nur mit iPhones kompatibel. Es gibt zwar einige komplizierte Wege, dies zu umgehen und die Apple Watch mit Android-Smartphones zu verbinden, doch dann funktionieren einige Features nicht korrekt. Insgesamt sollten Android-Nutzer daher wirklich keine Apple Watch nutzen. Gute Alternativen sind die Samsung Galaxy Watch 3 und die Fossil Gen 5.

Wifi und eingebautes LTE in der „GPS+Cellular“-Version

Die Konnektivität der Apple Watch Series 6 ist wiederum richtig gut. Die Smartwatch ist zuallererst einmal mittels Bluetooth 5.0 mit dem iPhone verbindbar. Doch für die Verbindung kann auch Wifi genutzt werden, was das Übertragen von Daten schneller macht. Das ist ein Vorteil gegenüber günstigeren Smartwatches, etwas teuerere intelligente Uhren bieten jedoch auch Wifi-Konnektivität. Wer die Version „GPS+Cellular“, die mit Mobilfunk kommt, hat einen deutlichen Vorteil gegenüber den Besitzern der normalen Variante. So hat die Apple Watch Series 6 in dieser Version eigenes LTE und braucht keine Verbindung zum iPhone um Online-Aktivitäten auszuführen. Man kann also Benachrichtigungen schreiben oder Telefonieren, ohne mit dem iPhone verbunden zu sein. Das sollte man jedoch nicht die ganze Zeit tun, um die Akkulaufzeit nicht zu stark zu verkürzen. Insgesamt ist die Konnektivität, besonders die der „GPS+Cellular“-Variante, ein Pluspunkt im Apple Watch 6 Review.

Viele bekannte Apps

Doch ein zweiter, noch größerer, Vorteil im Review der Apple Watch Series 6 ist die Anzahl an Apps die es gibt. So kann man im App Store sehr viele, und auch wirklich viele bekannte und beliebte Apps auf die Uhr herunterladen. Applikationen wie Spotify, Deezer, Amazon Music, Uber, Strava und Nike Run Club sind nur einige davon. Die sehr vielen Apps zum installieren sind ein wirklich wichtiger Vorteil der Apple Watch Series 6 im Vergleich zu anderen Smartwatches. So gibt es einige Marken wie Huawei, Honor, Xiaomi oder Amazfit, deren Modelle gar keine Apps herunterladen können. Die intelligenten Uhren anderer Marken wie Garmin oder Samsung können zwar einige sehr beliebte Apps installieren, haben jedoch bei weitem nicht so eine breite und hochwertige Auswahl wie die des App Stores. Insgesamt gibt es nur wirklich wenige Smartwatches, wie die von Fitbit oder die intelligenten Uhren von Fossil, die ähnlich viele Apps zur Verfügung haben. Und selbst diese sind der Apple Watch 6 im Bereich Software unterlegen.

Die Apple Watch Series 6 bietet ansprechende Watchfaces

Auch Watchfaces (digitale Zifferblätter) bietet die Apple Watch 6 ziemlich viele und ist daher in diesem Punkt besser als viele andere Marken. Die Watchfaces sind hochwertig und ansprechend designt und man kann auch weitere Anpassungen vornehmen. So kann man z. B. ebenfalls eigene Fotos als digitale Zifferblätter festlegen. Auch dieser Punkt der Apple Watch Series 6 wird daher in diesem Review als gut bewertet.

 

Funktionen

 

Allgemeine Funktionen

  • Viele Uhr-Funktionen und Wecker
  • Benachrichtigungen bei eingehenden Anrufen, Mitteilungen und Terminen
  • Benachrichtigungen beantworten: Funktioniert per Zeichnen des Buchstabens oder Diktieren, es gibt jedoch auch kurze vorgefertigte Antworten, die man zum Abschicken nur auswählen muss. Leider kann man nur SMS-Nachrichten, nicht jedoch z. B. WhatsApp-Nachrichten verfassen und abschicken.
  • Telefonieren
  • Musik, Podcasts und Hörbücher hören: Die Musikfunktion ist auf der einen Seite wirklich gut, da es mehrere Musik-Apps wie Spotify und Deezer gibt. Diese kann man jedoch nur als Musik-Steuerung für das Handy nutzen, da man nur auf der Apple-Music-App Songs offline speichern kann. Man kann also nur auf der Apple-Music-App Musik speichern und so auch unterwegs hören. Das ist ein
  • ziemlicher Nachteil im Apple Watch 6 Review.
  • Kompass
  • Sprachassistent Siri
  • Kontaktloses Zahlen
  • Wetterprognose (CAROLL Weather)

Viele, insgesamt gut funktionierende, allgemeinen Features

Die Apple Watch 6 bietet, wie sie sehen, wirklich viele smarte Funktionen und ist in diesem Punkt sehr gut im Vergleich. Die vielen Alltags-Features funktionieren darüber hinaus insgesamt gut. Trotzdem gibt es einige kleine Minuspunkte, wie dass man nur SMS-Mitteilungen verfassen und abschicken kann. Außerdem dauert das Zeichnen der Buchstaben meist länger als das Tippen auf einer Tastatur. Ein Minuspunkt im Review der Apple Watch Series 6 ist außerdem, dass man nur auf Apple Music Musik offline speichern kann. Das sind zwar Minuspunkte, doch diese sind im Vergleich zu den Vorteilen ziemlich gering. Außerdem kann man eben, statt WhatsApp-Nachrichten zu verfassen, telefonieren. Und statt die Buchstaben zu zeichnen kann man sie Diktieren, was wirklich gut funktioniert. Im Vergleich zu anderen höherpreisigen Smartwatches sind die smarten Features der Apple Watch 6 immer noch sehr gut und die allgemeinen Funktionen werden in unserem Apple Watch Series 6 Review als sehr gut eingeschätzt.

 

Sport- und Gesundheits-Funktionen

  • Schrittzähler
  • Distanzmesser
  • Pulsmesser (fortwährende Messung im Trainings-Modus)
  • Kalorienverbrauchs-Messung
  • Höhenmesser: zeigt die gestiegene Höhe an (nützlich z. B. für’s Wandern)
  • Schlaftracking (das Schlaftracking der Apple Watch Series 6 ist im Vergleich eher weniger umfassend)
  • Atmungsanleitung
  • GPS-Tracking
  • Workout-App
  • Ziele setzen
  • 16 unterstützte Sportarten: Hier bietet Apple spezielle Modi für gängige Sportarten wie Laufen, Wandern, Yoga, Radfahren und Schwimmen. So lassen sich diese Aktivitäten besser messen und analysieren. Einige davon erkennt und stoppt die Uhr auch automatisch. Hier sehen sie eine Liste aller Sportarten.
  • Cardio-Fitness-Funktion (zeigt den VO2Max-Wert an, dieser zeigt die Fitness des Organismus an)
  • EKG
  • SpO2-Messung
  • Zyklus-Tracking
  • Sturzerkennung: Wenn der Träger der Uhr gefallen ist und nach 60 Sekunden keine Bewegung registriert wird, wird der Notruf automatisch von der Apple Watch SE gesendet. Das kann auch für ältere Personen sehr wichtig sein.
  • Notruf: Mit dieser Funktion können Nutzer auf Knopfdruck Hilfe anfordern (Falls sie die Mobilfunkversion haben, dann können sie auch Notrufe im Ausland tätigen)
  • Händewaschen-Funktion: Die Smartwatch erkennt wann sie ihre Hände waschen und stellt einen Timer auf 20 Sek.

Ziemlich viele und gute Sport- und Health-Funktionen …

Auch die Sport- und Gesundheits-Funktionen der Apple Watch 6 können sich sehen lassen. Die Auswahl ist recht groß und alle wichtigen Funktionen sind enthalten. Auch die gängigsten Sportarten können aufgezeichnet und analysiert werden. Im Vergleich zur Apple Watch SE bietet die Series 6 zwei Funktionen mehr: Die EKG-Funktion und die SpO2-Messung, die den Sauerstoffgehalt im Blut misst. Insgesamt ist die Smartwatch im Sport- und Health-Bereich breit aufgestellt, die gemessenen Werte sind ziemlich präzise und Fitness sowie Gesundheit kann gut einigermaßen gut analysiert werden. So hilft die Apple Watch 6 dem Benutzer fit und gesund zu bleiben. Durch nützliche Apps, wie Nike Trainings Club, kann man außerdem noch besser fit bleiben.

… jedoch nicht für professionelle Sportler geeignet

Doch für Sportler die ihre Werte wirklich ausgiebig analysieren möchten und sehr präzise Daten brauchen empfiehlt sich die Apple Watch nicht. Denn im Vergleich zu anderen höherpreisigen Smartwatches sind die Sport-Funktionen der Apple Watch Series 6 nur normal. Es gibt eben nicht besonders viele Funktionen und die angebotenen sind zu oberflächlich, sodass man nicht wirklich tiefgründig analysieren kann. Professionellere Sport-Smartwatches wie die Garmin Forerunner 745 oder die Fenix 6 spielen in einer anderen Liga.

Insgesamt sind die Sport- und Gesundheits-Features jedoch ein Pluspunkt im Apple Watch Series 6 Review, da sie schon ziemlich viel bieten.

 

Der Akku der Apple Watch 6

Eigentlich war die Akkulaufzeit der Apple Watches nie gut. So hält auch der Akku der Apple Watch Series 6 nicht lange. Bei normaler Nutzung kann man die Smartwatch knapp 2 Tage nutzen. Bei aktiver Nutzung hält der Akku der Apple Watch 6 etwa 18-24 Stunden durch. Wenn man die Smartwatch nicht so aktiv nutzt, kann man teilweise auch längere Akkulaufzeiten von mehr als 4 Tagen herausschlagen. Somit ist die Bewertung des Akkus im Review entsprechend schlecht. Apple ist jedoch mit kurzen Akkulaufzeiten nicht alleine: So gut wie alle intelligenten Uhren mit komplexen Systemen, starker Performance und großer Software haben kurze Akkulaufzeiten. Die Fossil- und Samsung-Smartwatches haben ungefähr gleich schlechte Akkulaufzeiten. Doch Huawei-, Honor-, Xiaomi- und Amazfit-Smartwatches haben Akkulaufzeiten von mindestens 7 Tagen. Viele Akkus halten auch 11-14 Tage durch und damit um ein Vielfaches länger als die der Series 6. Insgesamt ist die Akkulaufzeit der Apple Watch Series 6 daher schlecht.

Natürlich hängt die Akkulaufzeit stark von der Nutzung und von einigen energiehungrigen Funktionen ab. Deaktiviert man beispielsweise das Always-On-Display und die automatische Messung von Herzfrequenz und Blutsauerstoffsättigung, dann hält der Akku deutlich länger durch. Auch das GPS sollte man nur relativ selten eingeschaltet haben.

Die vollständige Aufladezeit der Apple Watch Series beträgt laut Angaben des Herstellers 1,5 Stunden. Somit ist die Dauer des Aufladens zwar nicht besonders kurz und im Vergleich überdurchschnittlich lang, doch insgesamt okay.

 

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Preise der Apple Watch Series 6 reichen von etwa 400 Euro bis zu 1500 Euro für die Hermès-Version der Uhr (ja, die gibt es auch!). Die 44-mm-Variante ist immer 30 Euro teurer als die kleinere Ausführung. Wenn man die „GPS+Cellular“-Version kostet, dann macht das nochmal 100 Euro mehr. Die Preise weichen ebenfalls um einiges von dem gekauften Armband ab.

Wie die Akkulaufzeit war auch das Preis-Leistungs-Verhältnis nie einer der Glanzpunkte der Apple Watches. Und als neues Flagschiff der Serie überrascht auch die Apple Watch Series 6 in dieser Hinsicht nicht. Ohne Zweifel – die Smartwatch hat viel zu bieten und ist eine der smartesten höherpreisigen Smartwatches – doch die Series 6 kostet eben auch ziemlich viel. So kommt man schnell mal auf Preise von 500-550 Euro wenn man die „GPS+Cellular“-Version kauft. Und falls man etwa ein Gehäuse aus Edelstahl oder gar Titan möchte gehen die Preise noch deutlich schneller hoch. Insgesamt wird das Preis-Leistungs-Verhältnis daher im Apple Watch Series 6 Review als ziemlich schlecht bewertet. Falls man die Watch mit Edelstahl- oder mit Titan-Gehäuse kauft, dann wird das Verhältnis Preis-Leistung von watch4smart.de als wirklich schlecht bewertet.

Wer ein besseres P-L-V haben möchte, dem sei die Apple Watch SE mit Nachdruck ans Herz gelegt.

 

Fazit des Apple Watch Series 6 Review

Das Äußere der Apple Watch 6 überzeugt wie bei den vorherigen Apple Watches auch schon. Das Design ist wirklich gelungen, alles ist hochwertig. Das Display ist wirklich gut, andere Mittelklasse-Uhren bieten jedoch ähnliches. Die Bedienung ist dagegen im Vergleich wirklich gut und intuitiv. Auch die Performance ist einer der vielen Pluspunkte der Series 6. Die Software und die allgemeinen Features der Uhr sind jedoch meiner Meinung nach insgesamt nicht zu schlagen und stellen den größten Vorteil im Apple Watch Series 6 Review dar. Im Sport- und Health-Bereich bietet die smarte Uhr wirklich einiges, doch gleichteure Watches mindestens genauso viel und der Bereich ist daher kein richtiger Pluspunkt der Apple Watch 6. Professionelle Sportler sollten sich auf jeden Fall für eine Uhr von Garmin, Fitbit oder Polar entscheiden. Die Akkulaufzeit ist wirklich kurz und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis reicht nur von ziemlich schlecht zu schlecht. Für alle, die das Geld ausgeben möchten und gleichzeitig bereit sind, die Uhr jeden oder jeden zweiten Tag aufzuladen, ist die Apple Watch Series 6 jedoch eine wirklich gute Wahl.

 

Alternative

Die mit Abstand beste Alternative zur Apple Watch Series 6 ist die Apple Watch SE. Diese wurde am gleichen Tag vorgestellt und ist das Budget-Pendant zur Series 6. Mit Preisen von 300-380 Euro ist sie deutlich günstiger (die Variante mit Mobilfunk kostet nur 50 statt 100 Euro mehr bei der Series 6). Dafür bietet sie fast genauso viel wie auch das Flagship und hat nur einige wenige Funktionen nicht.
Eine andere Alternative (für Android-Nutzer) ist die Galaxy Watch 3, die ähnlich viel kostet, jedoch im Sport-Bereich mehr bietet.

 

 

Auf watch4smart.de können sie sich viele weitere Reviews und einige aktuelle Bestenlisten wie die Top 10 Smartwatches ansehen.

Sie möchten watch4smart.de unterstützen? Wenn sie uns weiterempfehlen, dann unterstützt uns das genauso wie der Kauf einer Smartwatch über einen Link auf unserer Seite. Denn wenn sie etwas über einen Link auf watch4smart.de kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, die den Kaufpreis jedoch nicht verändert. Für sie fallen keine Kosten oder Verluste an.

Danke für das Lesen dieses hoffentlich informativen Reviews der Apple Watch Series 6.

 

 

 

 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


419,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.