Skip to main content

Garmin Fenix 6

Marken
Typ
Preisklasse

Die Garmin Fenix 6 ist eine der besten Outdoor- und Multifunktionssport-Smartwatches auf dem Markt. Die verbauten Materialien sind sehr hochwertig und und die Watch ist wie die meisten anderen Outdoor-Uhren ziemlich schwer. Das Display ist zwar kein Touch-Screen, doch sehr gut und zur bequemen und einfachen Bedienung gibt es 5 Bedienungstasten. Die Performance der Garmin Fenix 6 ist wirklich gut und die Software ist ebenfalls gut. Es gibt viele Apps und Watchfaces und einige bekannte Musik-Apps wie Spotify. Darüber hinaus gibt es außerdem ziemlich viele allgemeine Funktionen. Die Anzahl an Sport- und Fitness-Funktionen ist einfach nur riesig und die gemessenen Werte wirklich professionnel präzise. Außerdem gibt es sehr viele Anpassungsmöglichkeiten für die Sport-Funktionen. Die 14-Tage-Akkulaufzeit ist im Vergleich wirklich gut. Die Preise für die verschiedenen Ausführungen reichen von 430-875 Euro und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt okay.

Das komplette Garmin Fenix 6 Review finden sie weiter unten.


Gesamtbewertung

82.86%

"Sehr gute Outdoor- und Multifunktionssport-Smartwatch mit vielen Stärken"

Design & Gehäuse
85%
Display
75%
Software & Apps
80%
Allgemeine Funktionen
85%
Sport-Funktionen
95%
Akku
85%
Preis
75%

Garmin Fenix 6 Review

 

Die Garmin Fenix 6 erlebte seit ihrer Erscheinung im August 2019 unter Fitness-Liebhabern einen wahren Hype. Der Nachfolger der Fenix 5 ist somit noch relativ aktuell, doch auch eine ziemlich hochpreisige Smartwatch. Lohnt sich die Uhr so überhaupt? Ja, denn sie ist eine der besten Allrounder-Sport-Smartwatches und eignet sich für sehr viele verschiedene Sportarten. Zudem bietet die Smartwatch jedoch auch eine gute Akkulaufzeit und überzeugt in fast allen Kriterien.

Dieses Review der Garmin Fenix 6 stellt ihnen das sportliche Wearable ausführlich und umfassend vor. Dazu gibt es noch weitere Extra-Infos wie die technischen Daten und ein informationsreiches Video zur Uhr. Sie erfahren so einfach wie gut die Smartwatch wirklich ist und ob sie zu ihnen passt. So können sie sich deutlich einfacher entscheiden ob sie die Garmin Fenix 6 kaufen sollten.

 

Fenix 6 Versionen

Die Fenix 6 ist in einigen Versionen erhältlich und es gibt ziemlich viele verschiedene Kombinationen. Zuerst einmal unterscheidet sich die Version je nach Gehäuse-Größe. Die Garmin Fenix 6S hat 42mm-Durchmesser, während die 6 47mm-Durchmesser und die 6X 51mm-Durchmesser hat. Die Fenix 6X hat im Preis schon die Premium-Features inklusive. Bei den beiden anderen Versionen kann man jedoch entscheiden: Möchte man die Premium-Features gegen einen Aufpreis haben oder nicht. Schließlich kann man noch entscheiden ob man ein Standard-Glas oder lieber das kratzgeschützte Sapphire-Glas haben möchte. Außerdem kann man sich auch für die Solar-Version entscheiden. Insgesamt gibt es 28 verschiedene Farben. Jede Kombination ist in 1-4 Farben und Farbkombinationen verfügbar. Falls diese Erklärung nicht ganz einleuchtend war (was ich vollkommen verstehen kann): Auf der Garmin-Website finden sie alle Versionen, Kombinationen und verfügbaren Farben. Dort wird ebenfalls erklärt was die Premium-Features sind.

 

Design & Gehäuse

Das Design der Garmin Fenix 6 ist in allen Versionen sehr ähnlich und hat den Look einer Outdoor-Sport-Smartwatch. Die Uhr hat ein klassisch-rundes Design, wie so gut wie alle anderen Outdoor-Smartwatches auch. Insgesamt wirkt die Armbanduhr, wie sehr viele richtige Outdoor-Uhren, ziemlich klobig. Besonders die Versionen 6 und 6X sind ja mit Gehäuse-Durchmessern von 47 bzw. 51mm wirklich groß. Daher ist für Damen die kleinere 6S zu empfehlen. Doch auch Herren sollten sich bewusst sein dass die 6X außergewöhnlich groß ist.

Breite Lünette und ziemlich groß

Das Display wird von einer breiten Lünette umgeben. Die Lünette besteht je nach Version aus Edelstahl oder aus Titan und ist mit einer DLC-Beschichtung ausgestattet. Das Display ist etwas tiefer als die Lünette gesetzt, so dass es geschützter ist. An der Smartwatch sind außerdem 5 hochwertige Metall-Knöpfe angebracht. An der rechten Seite befinden sich 2 Knöpfe während sich an der linken Seite 3 Knöpfe angebracht sind.

Robust, jedoch ziemlich schwer

Das Kunststoff-Gehäuse der Smartwatch ist robust und widerständig. Die Rückseite der Uhr besteht aus Metall. Das Armband der 6S besteht aus Silikon. Die Armbänder der 6 und der 6X bestehen aus Silikon oder Titan. Die Materialien sind natürlich hochwertig, gut und sauber verbaut. Insgesamt ist die Smartwatch so nicht nur design-technisch gelungen sondern ebenfalls robust. Das ist natürlich wichtig für eine hochwertige Outdoor-Sport-Smartwatch. Das Gewicht ist einer der wenigen Minuspunkte im Garmin-Fenix-6-Review. Denn die Smartwatch wiegt 72g (Version mit Titan) oder 85g (Version mit Stahl). Somit ist die Uhr schwer, was man auch spürt. Viele andere Outdoor-Smartwatches sind jedoch genauso schwer und die Fenix ist hier keine Ausnahme. Das Gehäuse ist außerdem mit einer Höhe von 14,2 bis 15,1 mm (je nach Version) ziemlich dick. Das ist jedoch wiederum ähnlich wie bei fast allen Outdoor-Watches und die Fenix ist auch hier keine Ausnahme. Außerdem wirkt sich die Dicke nicht schlecht auf das Design aus. Die Sportuhr ist (abgesehen vom hohen Gewicht) außerdem angenehm zum Tragen. Sie liegt bequem und dazu fest am Handgelenk.

Wie es sich für eine richtige Sport-Smartwatch gehört, ist die Garmin Fenix 6 bis 10 ATM wasserdicht. Damit ist Schwimmen kein Problem und es kann mit der Uhr auch getaucht werden. Genaue Informationen zur Wasserdichtigkeit finden sie natürlich auch. Insgesamt ist das Design gelungen, Gehäuse und Armband sind hochwertig und die Sportuhr ist angenehm. Die Uhr ist zwar deutlich schwerer als eine normale Smartwatch, doch das ist bei eigentlich allen Outdoor-Smartwatches so. Daher: Pluspunkt in diesem Bereich im Garmin-Fenix-6-Review.

 

Display

Das Display variiert je nach Version. Der Screen der 6S hat eine Größe von 1,2 Zoll, während das Display der 6 1,3 Zoll groß ist. Das Display der 6X hat eine Größe von 1,4 Zoll. Insgesamt ist die Display-Größe der 6S absolut okay, für die beiden anderen Versionen wäre ein größeres Display meiner Meinung nach etwas besser gewesen. Nichtsdestotrotz ist die Größe des Screens absolut akzeptabel. In der Standard-Version besteht das Display aus Corning Gorilla Glass 3, und ist somit schon etwas gehärtet. Die Sapphire-Version bietet Saphire-Glas, welches natürlich nochmal deutlich kratzfester ist.

Die Auflösung beträgt je nach Version 240x240mm, 260x260mm oder 280x280mm. Damit ist die Auflösung okay und zeigt alles ziemlich scharf an. Viele andere Smartwatches bieten jedoch eine etwas bessere Auflösung. Die Garmin Fenix 6 hat, wie fast alle Garmin-Outdoor-Smartwatches, ein MIP-Display. Dieses bietet nicht so gute Kontraste und deutlich schwächere Farben wie z. B. die Garmin Venu mit OLED-Display. Andererseits zeigt es selbst bei direkter Sonneneinstrahlung alles gut an. So ist selbst bei strahlender Sonne alles gut ablesbar, was bei einem OLED-Display nicht immer der Fall ist. Das transreflektive MIP-Display spiegelt so deutlich weniger als andere Display-Arten.

 

Bedienung

Im Gegensatz zu weniger sportlich ausgelegten Smartwatches, läuft die Bedienung nicht über das Display sondern komplett über die 5 Knöpfe. Die Knöpfe sind hochwertig und haben einen guten Druckpunkt. Da das Angebot und die Auswahl an Funktionen sehr groß ist, braucht man erst etwas Zeit um die Uhr kennenzulernen. Nach ein paar Minuten beherrscht man die Bedienung jedoch ausreichend. Die ganze Bedienung ist ziemlich intuitiv und leicht verständlich. Daher ein Pluspunkt für die Bedienung im Garmin-Fenix-6-Review.

 

Performance & Software

Die Performance der Smartwatch ist okay. Alles wird ausreichend reaktionsschnell und flüssig ausgeführt, sodass es kein langes Warten gibt. Doch auch die komplexeren Funktionen werden sauber und gut ausgeführt. Kleine Bugs oder Verzögerungen sind nur sehr selten anzutreffen. Auch die 32 GB Speicherplatz sind absolut ausreichend. Es können so viele Apps und sehr viel Musik auf die Sportuhr geladen werden.

Die Smartwatch läuft außerdem auf dem herstellereigenen Betriebssystem von Garmin. Die Garmin Fenix 6 ist daher mit Android und mit iOS kompatibel. Sie können die Uhr dadurch mit einem Android-Smartphone wie mit einem iPhone verbinden. Es sind zwei Verbindungen möglich: Die Smartwatch kann entweder per Bluetooth oder direkt per WLAN mit dem Smartphone verbunden werden. Die Datenübertragung und Synchronisierung der Uhr ist einfach und funktioniert per WLAN schnell. Besonders die Übertragung per WLAN ist im Vergleich ein Pluspunkt. Im Garmin Connect IQ Store können außerdem mehr als 1000 verschiedene Apps auf der Uhr installiert werden. Darunter sind einige sehr bekannte und beliebte Apps. So findet man im Store Apps wie Spotify, Deezer, Amazon Music und Strava. Doch es gibt natürlich auch viele kleine Apps, wie z. B. Karten- oder Spiele-Apps. Im Connect IQ Store gibt es außerdem viele hundert Watchfaces (digitale Zifferblätter), Datenfelder und Widgets zum herunterladen. Insgesamt gibt es mehrere hundert verschiedene digitale Zifferblätter im Store zwischen denen man auswählen kann. Diese sind außerdem anpassbar und man kann auch ein eigenes Watchface erstellen. Die Widgets erleichtern die Bedienung da sie viele – und vor allem die gewünschten – Informationen zusammen anzeigt. So sehen sie schnell die gewünschten Werte. Insgesamt ist die Software daher gut.

 

Funktionen der Garmin Fenix 6

 

Allgemeine Features

Zwar ist liegt der Fokus der Garmin Fenix 6 auf den Fitness-Funktionen, doch die Premium-Watch bietet ebenfalls alle wichtigen allgemeinen Funktionen. Hier sehen sie eine Liste der allgemeinen Alltags-Funktionen:

  • Einige Uhr-Funktionen und Vibrationswecker
  • Benachrichtigungen bei eingehenden Anrufen und Nachrichten
  • Auf Nachrichten antworten
  • Telefonieren
  • Musik nach Download offline überall hören
  • Kontaktloses Zahlen (Garmin Pay)
  • Wetterprognose
  • News sehen

Die Fenix bietet somit alle wichtigen allgemeinen Funktionen für den Alltag und steht den anderen Smartwatches um nichts nach. Im Gegenteil: Viele Smartwatches bieten deutlich weniger allgemeine Funktionen. Die Funktionen funktionieren zudem auch noch ziemlich gut. Um Benachrichtigungen zu empfangen bzw. zu senden oder um zu telefonieren muss die Smartwatch mit dem Handy verbunden sein. Das geht per Bluetooth oder per WLAN. Für die Wetterprognose und für die Nachrichten braucht es ebenfalls eine Verbindung. Das ist jedoch bei allen Smartwatches so. Um Musik zu hören, muss die Uhr mit Kopfhörern verbunden werden, da die Watch keinen Lautsprecher hat. Auch Telefonieren kann man nur über Kopfhörer. Das kontaktlose Zahlen funktioniert mithilfe von Garmin Pay gut und ziemlich bequem. Einige Smartwatches wie die Fossil Gen 5 oder die Apple Watch 6 bieten jedoch noch etwas mehr allgemeine Funktionen. Doch für eine Outdoor-Smartwatch mit Fokus auf Sport bietet die Garmin Fenix 6 absolut genug Funktionen.

 

Sport- und Fitness-Funktionen

Da der Fokus auf Fitness und Gesundheit gelegt wird, sind die Sport-Funktionen natürlich sehr reichhaltig:

  • Schrittzähler
  • Distanzmesser
  • Stockwerk-Zähler
  • Herzfrequenzmessung (verbessert, funktioniert nun auch beim Schwimmen)
  • Pulsoxymeter
  • Atemfrequenz
  • Intensitätsminuten-Zähler
  • Kalorienverbrauchs-Messung
  • Schlafanalyse
  • SPO2-Messung (misst den ungefähren Anteil an Sauerstoff im Blut)
  • GPS und Glonass
  • Trendline Popularity Routing
  • Europa-Karte
  • Karten der Golfplätze
  • Karten der Skigebiete
  • Fitnessziele setzen und verfolgen
  • viele automatisch erfasste Sportarten
  • mehr als 100 installierbare Sport-Apps
  • Wasserkonsum-Tracker
  • Energielevel-Messung (Body Battery)
  • Menstruationszyklus-Tracking
  • Stress-Level-Tracking
  • Atemübungen zum Entspannen
  • Garmin Coach
  • mehrere animierte Übungen
  • Eigene Trainings zusammenstellen
  • Unfallbenachrichtigung

Wie sie sehen bietet die Garmin Fenix 6 eine wirklich große Anzahl an verschiedenen Fitness- und Gesundheits-Funktionen. Somit zählt die Fenix zu Smartwatches und Sportuhren mit den meisten Funktionen und steht im Vergleich sehr gut da. Einige der hier aufgezählten Features können jedoch nur genutzt werden indem man die jeweilige App aus dem IQ Store auf der Smartwatch installiert. Wenn man sich jedoch etwas Zeit nimmt und die jeweiligen Apps installiert kann man alle Funktionen nutzen. Die Funktionen sind dafür individuell anpassbar und man kann einiges einstellen was einen Pluspunkt im Garmin-Fenix-6-Review darstellt. Insgesamt bietet die Smartwatch fast alle wichtigen Sport- und Gesundheits-Funktionen, die es gibt. Diese funktionieren darüber hinaus sehr gut. So ist die Uhr eine sehr gute Multi-Sport-Smartwatch, die für alle einigermaßen gebräuchlichen Sportarten geeignet und nützlich ist. Mehr zu den Funktionen erfahren sie auf der Garmin’s Produktseite.

Doch es gibt nicht nur sehr viele Funktionen und Features. Auch Einstellungsmöglichkeiten bietet die Fenix 6 sehr viele. So gibt es sehr viele verschiedene Grundeinstellungen wie verschiedene Alarme, verschiedene Workouts und verschiedene Energieeinstellungen. Doch dazu gibt es noch sehr, sehr viele weitere Einstellungen. So können die Datenfelder beliebig angepasst werden. Ebenfalls eingestellt werden kann z. B., was in welchen Datenfeldern angezeigt werden soll. Doch das war nur eine winzig kleine Kostprobe der immens vielen Einstellungs- und Individualisierungs-Möglichkeiten. In diesem Bereich liegt die Outdoor-Smartwatch ganz weit vorne.

 

Akku

Bei normaler Nutzung (im normalen Modus) hält der Akku der Garmin Fenix 6 ungefähr 14 Tage durch. Die Sportuhr bietet jedoch einige Energie-Modi und viele Einstellungen. So kann man den Akku auf seine Bedürfnisse anpassen. Wenn der GPS-Modus ausgewählt ist, und GPS so dauerhaft aktiviert ist, beträgt die Akkulaufzeit 72 Stunden. Auch einen Energiesparmodus gibt es zum Beispiel. Dank diesem kann die Akkulaufzeit auf etwa 1,5 Monate verlängert werden. So kann die Akkulaufzeit dank bestimmter Modi verlängert werden. Dazu bietet die Fenix noch mehr Energiemodi. Doch es gibt auch viele weitere Einstellungen, sodass man den Energieverbrauch wirklich an seine Bedürfnisse anpassen kann. Die Akkulaufzeit ist insgesamt gut und der Akku der Garmin Fenix 6 hält im Vergleich länger als viele andere Outdoor-Sport-Smartwatches durch. Daher ist die Akkulaufzeit auch wieder ein Vorteil, das natürlich auch im Review der Garmin Fenix 6 berücksichtigt wird.

Das vollständige Aufladen der Garmin Fenix 6 dauert etwa 3 Stunden. Somit geht das Laden zwar deutlich länger als bei normalen Smartwatches. Deren Akkus halten jedoch auch oft nur wenige Tage und so ist die Ladezeit im Vergleich zur Akkulaufzeit wirklich okay.

 

Preis-Leistungs-Verhältnis

Auf der Garmin-Website kann man alle Ausführungen und Versionen der Garmin Fenix 6 kaufen. Die Preise der verschiedenen Versionen variieren jedoch um einiges. Hier eine kurze Auflistung der Preise einiger Versionen und Ausführungen:

  • Preis der Fenix 6S (keine Premium-Funktionen, Standard-Glas): ca. 535 Euro (Garmin-Website), ca. 430 Euro (Amazon)
  • Preis der Fenix 6S Pro (Premium-Funktionen, Standard-Glas): ca. 633 Euro (Garmin-Website), ca. 560 Euro (Amazon)
  • Preis der Fenix 6S Pro (Premium-Funktionen, Saphirglas): ca. 830 Euro (Garmin-Website)
  • Preis der Fenix 6 (keine Premium-Funktionen, Standard-Glas): ca. 535 Euro (Garmin-Website), ca. 430 Euro (Amazon)
  • Preis der Fenix 6 Pro (Premium-Funktionen, Standard-Glas): ca. 633 Euro (Garmin-Website), ca. 560 Euro (Amazon)
  • Preis der Fenix 6 Pro (Premium-Funktionen, Saphirglas): ca. 730 Euro (Garmin-Website)
  • Preis der Fenix 6X Pro (Premium-Funktionen, Standard-Glas): ca. 680 Euro (Garmin-Website)
  • Preis der Fenix 6X Pro (Premium-Funktionen, Saphirglas): ca. 875 Euro (Garmin-Website)

Die genauen Preise aller verfügbaren Ausführungen (auch der Solar-Versionen) finden sie auf der Garmin-Website.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Garmin Fenix 6 ist insgesamt ziemlich gut, da die Smartwatch im Bereich Sport richtig viel bietet. Das Ganze gibt es zu einem Preis der natürlich nicht günstig, jedoch absolut akzeptabel ist. Im Vergleich zu anderen, ähnlichen Multi-Sport-Smartwatches ist der Preis wirklich okay und sogar ziemlich gut. Insgesamt gibt es nur wenige Sport-Smartwatches, die überhaupt ähnliches bieten und zu einem solchen Preis fast gar keine.

 

Fazit der Garmin Fenix 6

Die Outdoor-Smartwatch bietet ein gelungenes Design, hochwertiges Gehäuse und eine ziemlich gute Bedienung. Das Display könnte etwas besser sein, ist jedoch für eine Outdoor-Smartwatch absolut ausreichend. Der Akku hält lange und lädt ziemlich schnell auf. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut. Der absolute Trumpf der Fenix sind jedoch die Sport-Funktionen. Von denen bietet die Sportuhr nämlich immens viele. Doch im Punkt Sport und Fitness hat die Uhr noch mehr Vorteile im Vergleich zu anderen Outdoor-Multi-Sport-Watches. So sind die erfassten Werte sehr präzise (deutlich genauer als bei Modellen anderer bekannter Marken wie Apple, Samsung oder Huawei). Dabei gibt es ebenfalls gute Analyse-Features wie die Trainingsanalyse, die sehr viel Information und Daten bieten. Der dritte große Pluspunkt im Review der Garmin Fenix 6 sind die vielfältigen und reichhaltigen Einstellungs-Möglichkeiten. So kann man bei der Uhr sehr viel selbst anpassen und die Watch somit stark individualisieren. Das bieten nur sehr wenige andere Sportuhren und ist für den Sport einfach sehr nützlich.

Fazit des Garmin Fenix 6 Review: Im Vergleich wahrscheinlich die beste Multi-Sport-Smartwatch. Ein sehr guter Allrounder zu einem vernünftigen Preis.

 

Für wen lohnt sich die Uhr: Die Fenix 6 lohnt sich besonders für alle, die gerne und auch öfters Sport machen und dabei verschiedene Sportarten treiben. Das heißt: Falls sie die Smartwatch nur für’s Laufen kaufen möchten, sollten sie eine darauf spezialisierte Sportuhr kaufen (Garmin Forerunner-Reihe zum Beispiel). Damit die Multi-Sport-Uhr ihre Stärken ausspielen kann, sollten sie mindestens zwei Sportarten regelmäßig praktizieren. Falls sie außerdem ab und zu gerne Musik beim Sport hören: Eine weitere Kaufempfehlung für die Smartwatch.

 

Alternativen

An alle die sich eine Smartwatch nicht hauptsächlich für den Sport kaufen möchten: Es gibt wirklich bessere Smartwatches für den Alltag wie die Fossil Gen 5 oder die Apple Watch Series 6.
Vielen Dank für das Lesen des Artikels!
Sie möchten eine etwas andere Sportuhr sehen? Auf watch4smart.de finden sie u. a. eine Liste der besten Sport-Smartwatches. Außerdem gibt es z. B. noch die top 10 Smartwatches und weitere Bestenlisten.

Das war das Review der Garmin Fenix 6.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *