Skip to main content

Garmin Venu

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Garmin Venu ist eine Allrounder-Smartwatch, die in drei Versionen verfügbar ist. Die Smartwatch ist zwar schon fast 1,5 Jahre alt, jedoch immer noch eine sehr gute Uhr. Das Gehäuse der beiden günstigeren Versionen ist rechteckig gehalten, während die beste Ausführung eine runde Form hat. Das Design ist wirklich gelungen und auch das AMOLED-Touch-Display ist zwar etwas klein, bietet jedoch wirklich schöne Farben und Kontraste. Darüber hinaus gibt es viel Speicherplatz und viele kleine Apps und Watchfaces im Garmin IQ Store zum herunterladen. Auch die bekannten Musik-Apps wie Spotify und die wichtigen allgemeinen Funktionen bietet die Garmin Venu. Doch der Schwerpunkt der Venu liegt auf Sport: Es werden wirklich viele Sport- und Fitness-Funktionen angeboten und die angezeigten Werte sind präzise. Die durchschnittliche Akkulaufzeit bei normaler Nutzung liegt bei 3-4 Tagen. Das ist zwar nicht überaus lange, im Vergleich jedoch noch überdurchschnittlich gut und besser als bei den Apple Watches, den Fossil oder Samsung-Smartwatches. Die Preise gehen von 190 bis 370 Euro und sind insgesamt okay.

Das komplette Review der Garmin Venu finden sie weiter unten.


Gesamtbewertung

80%

"Die Garmin Venu ist eine wirklich gute Allrounder-Smartwatch mit deutlichemFokus auf Sport"

Design & Gehäuse
85%
Display
85%
Software & Apps
80%
Allgemeine Funktionen
80%
Sport-Funktionen
90%
Akku
60%
Preis-Leistung
80%

Garmin Venu Review

 

Die Garmin Venu erschien am 5. September 2019 und ist so eine noch ziemlich aktuelle, aber nicht brandneue Smartwatch. Die Allrounder-Smartwatch soll für allem Sportler ansprechen, bietet jedoch auch viele andere Vorteile und auch einige allgemeine Funktionen. Auch optisch ist die Uhr wirklich auffallend, da das Design wirklich gelungen ist. Das AMOLED-Display ist nur eine der weiteren Neuerungen. Und auch der Preis ist nicht zu hoch. Es lohnt sich also auf jeden Fall, sich die Allrounder-Sportuhr mal genau anzusehen. Und genau das tun wir jetzt!

Dieses Review der Garmin-Venu bietet ihnen eine komplette und ausführliche Beschreibung indem sie alles über die Smartwatch erfahren. Die technischen Daten werden ihnen natürlich auch gezeigt. Insgesamt erfahren sie so einfach und bequem wie gut die intelligente Uhr wirklich ist. Darüber hinaus erfahren sie auch wie gut sie zu ihren Wünschen passt. Schließlich können sie so leichter und sicherer entscheiden ob sie die Garmin Venu kaufen sollten.

 

Versionen der Garmin Venu

Die Garmin Venu ist in drei verschiedenen Versionen erhältlich:

  • Die günstigste Version hat ein quadratisches Design und bietet keine Musik-Funktion und keine Premium-Features.
  • Dann kommt die Version der Garmin Venu mit Musik-Funktion, jedoch keine Premium-Features beinhaltet. Das Gehäuse dieser Version ist ebenfalls quadratisch.
  • Die teuerste und beste Version bietet Premium-Features und natürlich auch die Musik-Funktion.
    Falls sie die Garmin Venu mit den Premium-Features kaufen, bekommen sie das hochauflösende AMOLED-Display, das klassisch-runde Design und zusätzlich ist die Lünette aus Edelstahl. Außerdem können sie animierte Workouts auf der Uhr anzeigen lassen und die Uhr zählt zusätzlich wie viele Stockwerke sie pro Tag bezwungen haben.

 

Design & Gehäuse

Zuerst einmal vorab: Das Design der Garmin Venu ist wirklich gelungen und besonders beide Versionen überzeugen design-technisch sehr.

Doch sehen wir uns das Design und die Hardware der quadratischen Version mal an:

Das Gehäuse der beiden günstigeren Versionen ist wie schon gesagt quadratisch. Dabei ähnelt ein wenig der Apple Watch Series 6, der nebenbei besten Smartwatch für iPhone-Nutzer. Das Gehäuse ist minimalistisch und das Display ist an den Kanten etwas nach unten gebogen. So ist ist der Touchscreen etwas höhergelegt als die quadratische Aluminium-Lünette, die das Display umgibt. Insgesamt sind alle Ecken und Kanten des quadratischen Designs abgerundet und die Smartwatch wirkt so überhaupt nicht kantig. Im Gegenteil: Das schöne Design der Garmin Venu lässt das Gehäuse kompakt wirken. Das unisex-Design steht Damen außerdem genauso gut wie Herren. Im Vergleich eine der schönsten quadratischen Smartwatches. Dazu kommt dass die intelligente Uhr mit einer Dicke von 11,5 mm überhaupt nicht dick ist. Mit einem Gewicht von 37,6 g ist die Smartwatch ebenfalls nicht sehr schwer.

Die Version ist in 7 verschiedenen Farben und Farbkombinationen verfügbar. Dazu zählen Lavendel, Grau/Schiefer, Weiß/Weißgold, Schwarz/Schiefer, Beige/Rosegold, Dunkelblau/Weißgold und Moosgrün/Schiefer.

Die teuerste der drei Versionen kommt mit einem runden Design daher, welches mindestens genauso schön wie das quadratische aussieht. Das Design ist ebenfalls minimalistisch. Das runde Touch-Display ist wie bei der quadratischen Version am Rand etwas nach unten gebogen. So liegt es minimal über der runden Edelstahl-Lünette, die es umgibt. Gleichzeitig ist die runde Version mit einem Durchmesser von 43 mm im Vergleich zu anderen runden Uhren ziemlich kompakt. Die runde Version ist ebenfalls unisex und steht Damen wie Herren gut. Die Version ist 12,4 dick was absolut normal für eine solche Smartwatch ist. Die Venu wiegt im runden Design etwa 43 g was normal und nicht zu schwer ist. Es gibt 4 verschiedene Farben und Farbkombinationen: Schwarz/Schiefer, Sandfarben/Rosegold, Granitblau/Silber und Schwarz/Gold.

In beiden Versionen sind Gehäuse und Armband aus Kunststoff. So ist die Uhr leicht, mutet jedoch gleichzeitig überhaupt nicht billig an. Sauber verbaut sind ist das Material natürlich auch. Das Armband ist 20 mm breit und schnellwechselbar. An der rechten Seite der Smartwatch sind außerdem zwei längliche Knöpfe angebracht. Die Garmin Venu ist wasserdicht bis 5 ATM und so zum Schwimmen geeignet. Man sollte jedoch nicht unter 1,5 m tauchen und mit Salzwasser sollte die Uhr auch nicht in Berührung kommen. Normales Schwimmen in Süßwasser ist jedoch kein Problem.

 

Touch-Display

In den quadratischen Versionen hat das Touch-Display der Garmin Venu eine Größe von 1,3 Zoll. Die Auflösung beträgt 240×240 Pixel. Das runde Display hat einen Durchmesser von 1,2 Zoll, was okay ist, und eine Auflösung von 390×390 Pixel. Das Display der runden Version könnte jedoch etwas größer sein.

Eine Besonderheit und ein Pluspunkt im Garmin-Venu-Review ist die verbaute AMOLED-Technologie. Das AMOLED-Display bietet kräftige Farben, gute Kontraste und ein schönes Schwarz was sehr schön aussieht. Das Display ist hell genug und auch bei strahlender Sonne draußen normalerweise gut ablesbar. Manchmal kommt es jedoch wie bei allen OLED-Displays vor, dass das Display kurz nicht ablesbar ist. Das passiert jedoch nur selten bei direkter Sonneneinstrahlung im Freien. Die Display-Helligkeit lässt sich entweder manuell oder automatisch anpassen.

Das Glas des Screens ist übrigens Corning Gorilla Glass 3 und damit ziemlich robust und kratzfest. Es gibt zwei verschiedene Always-On-Modi: Einen für den Sport der viel Akku verbraucht. Für den normalen Alltag gibt es einen zweiten Always-On-Display: Dieser zeigt nur die Uhrzeit, nicht aber das Watchface an. Wenn dieser Modus eingeschaltet ist hält der Akku etwa 3 Tage durch.

 

Bedienung

Die Bedienung der Garmin Venu läuft hauptsächlich über das Touch-Display. Dieses läuft ausreichend reaktionsschnell und auch flüssig. WearOS-Smartwatches wie die Fossil Gen 5 sind jedoch ein kleines bisschen reaktionsschneller. Auch das Wischen und das Tippen wird fast immer gut erkannt, manchmal jedoch auch falsch. Da der Touchscreen etwas über der Lünette am Rand des Gehäuses liegt, wird auch das Wischen in keinster Weise eingeschränkt. Dies ist nicht bei allen Smartwatches so und deshalb ein Pluspunkt im Review der Garmin Venu.

Die Sport-Smartwatch bietet als physische Bedienungsmöglichkeiten nur die beiden länglichen Knöpfe an der Seite der Uhr. Eine Krone oder eine drehbare Lünette gibt es nicht. Die zwei Knöpfe an der Seite fühlen sich normal hochwertig an und fungieren z. B. als Home-Button. Wenn man den Always-On-Modus nicht angeschaltet hat genügt ein Drehen mit dem Handgelenk um die normale Anzeige wieder sichtbar zu machen. Alternativ kann man auch zweimal auf das Display tippen. Da die Smartwatch viele Funktionen und Einstellungen bietet ist die Bedienung am Anfang nicht intuitiv. Man findet sich jedoch schon bald gut zurecht und dann geht die Bedienung relativ einfach.

 

Performance & Software der Garmin Venu

Die Performance der Garmin Venu ist okay und alles wird ausreichend reaktionsschnell und flüssig umgesetzt. Probleme wie Bugs oder Hänger gibt es fast nie. Die Smartwatch verfügt über ausreichend viel Arbeitsspeicher und über etwa 4 GB Speicherplatz. So können bis zu 500 Songs heruntergeladen werden. Im Vergleich ist der Arbeitsspeicher daher absolut okay.

Das herstellereigene Betriebssystem erlaubt, dass die Garmin Venu mit iOS sowie mit Android kompatibel ist. Apps können auch heruntergeladen werden. Zwar ist die Auswahl beschränkt, doch es gibt mehr als 1000 verschiedene Apps. Dabei sind einige bekannte und beliebte Apps wie Spotify, Deezer, Amazon Music oder Strava. Doch es gibt auch sehr viele kleine, nützliche Apps, sodass die Venu sehr stark individualisiert werden kann. Unter anderem gibt es eine Karten-App und mehrere kleine Spiele-Apps. Es gibt auch einige Apps, die von Garmin selbst entwickelt wurden. Auf dem gleichen Niveau wie die Apple Watches oder wie die WearOS-Smartwatches ist die intelligente Uhr trotzdem nicht. Diese bieten deutlich mehr Apps und ebenfalls Google-Funktionen, die Garmin nicht bietet. Alle installierbaren Apps können im Connect IQ Store heruntergeladen werden.

Dort gibt es auch hunderte Watchfaces, Datenfelder und Widgets. Es gibt sogar animierte Watchfaces zum herunterladen. Was auf den Watchfaces angezeigt wird, kann auch selbst angepasst werden. Man kann die Smartwatch also sehr stark individualisieren und anpassen. Das Kriterium Software wird deshalb als ziemlich gut im Review der Garmin Venu bewertet.

 

Funktionen der Garmin Venu

 

Allgemeine Features

Hier eine Liste der verschiedenen allgemeinen Funktionen, die die Garmin Venu bietet:

  • Einige Uhr-Funktionen und Vibrationswecker
  • Benachrichtigungen bei eingehenden Anrufen und Nachrichten
  • Auf Nachrichten antworten
  • Telefonieren
  • Musik nach Download offline überall hören
  • Kontaktloses Zahlen (Garmin Pay)
  • Wetterprognose
  • News sehen

Die Venu bietet somit alle wichtigen allgemeinen Funktionen für den Alltag und steht anderen Smartwatches um nichts nach. Im Gegenteil: Viele Smartwatches bieten deutlich weniger allgemeine Funktionen. Die Funktionen funktionieren zudem auch noch ziemlich gut. Um Benachrichtigungen zu empfangen bzw. zu senden oder um zu telefonieren muss die Smartwatch mit dem Handy verbunden sein. Das Gleiche gilt für die Wetterprognose und für die Nachrichten. Das ist jedoch bei allen Smartwatches so. Um Musik zu hören, muss die Uhr mit Kopfhörern verbunden werden. Das kontaktlose Zahlen funktioniert gut und ziemlich bequem. Einige Smartwatches wie die Fossil Gen 5 oder die Apple Watch 6 sind jedoch noch etwas mehr für den Alltag ausgelegt. Doch die Smartwatch von Garmin bietet viele allgemeine Funktionen.

 

Sport- und Fitness-Funktionen

Doch Garmin setzt den Fokus auf Fitness mit diesen Funktionen:

  • Schrittzähler
  • Distanzmesser
  • Herzfrequenzmessung
  • Etagen-Zähler (Premium-Feature)
  • Kalorienverbrauchs-Messung
  • Intensitätsminuten-Zähler
  • Schlafanalyse
  • SPO2-Messung (misst den ungefähren Anteil an Sauerstoff im Blut)
  • GPS und Glonass
  • Fitnessziele setzen und verfolgen
  • Wasserkonsum-Tracker
  • Energielevel-Messung
  • Menstruationszyklus-Tracking
  • Stress-Level-Tracking
  • Atemübungen zum Entspannen
  • 20 vorinstallierte Sport-Apps
  • Mehr als 100 installierbare Sport-Apps
  • Garmin Coach
  • 40 animierte Übungen
  • Eigene Trainings zusammenstellen
  • Unfallbenachrichtigung

Die Garmin Venu bietet so sehr viele Sport- und Fitness-Funktionen und kann mit den High-End-Smartwatches konkurrieren. Die Funktionen und Features funktionieren dazu gut und einfach. Auf der Produktseite der Garmin Venu finden sie eine kurze Beschreibung aller Funktionen. Diese können sie sich gerne mal ansehen. Insgesamt sind die Sport- und Gesundheits-Funktionen gut und die erfassten Werte sind präzise. Hier merkt man deutlich dass der Fokus und die Besonderheit von Garmin auf Fitness und Gesundheit liegen.

Das Fazit der Funktionen: Die Garmin Venu bietet einige allgemeine Funktionen und kann mit ähnlich teuren und sogar mit manchen höherpreisigen Smartwatches mithalten. Einige teurere Watches wie die Samsung Watch 3 oder die Apple Watch 6 bieten jedoch etwas mehr in diesem Bereich. Im Bereich Fitness- und Gesundheits-Funktionen bietet die Sportuhr jedoch sehr viel, und hier liegt auch die ganze Stärke des smarten Begleiters. In diesem Punkt hat die Venu etwa das gleiche Niveau wie die Samsung Galaxy Watch 3, die etwa 120 Euro mehr kostet. In dem Punkt Fitness-Funktionen ist die Garmin Venu so auf High-End-Niveau.

 

Akku der Garmin Venu

Laut dem Hersteller Garmin beträgt die Akkulaufzeit der Garmin Venu bis zu 5 Tage. Dieser Wert ist möglich, jedoch nur bei normaler Nutzung der Funktionen und des Sporttrackings . Die Display-Helligkeit sollte dafür auch nicht zu hoch sein und das Always-On-Display muss ausgeschaltet sein. Insgesamt sind 4 Tage Akkulaufzeit realistisch – wenn man die Smartwatch normal nutzt und auch regelmäßig Sport macht. Bei dauerhaft eingeschaltetem Always-On-Display und normaler Nutzung der Uhr hält der Akku ca. 2-3 Tage durch. Im GPS-Modus hält der Akku etwa 6 Stunden durch.

Insgesamt wird die Akkulaufzeit von etwa 4 Tagen im Review der Garmin Venu als okay-ziemlich gut eingestuft. Im Vergleich bieten die Modelle von Huawei oder Huawei mit mehr als 10 Tagen Laufzeit natürlich deutlich besser Werte. So bietet die Huawei Watch GT 2 Pro, übrigens auch eine gute Smartwatch, eine Akkulaufzeit von 14 Tagen. Doch im Vergleich zu den vielen WearOS-Smartwatches, zu den Apple Watches und zu den Samsung Smartwatches steht die Uhr gut da. Denn diese Modelle bieten Akkulaufzeiten von nur 1-3 Tagen.

Das Aufladen dauert ca. 1 Stunde und die Ladezeit der Garmin Venu ist somit im Vergleich ebenfalls ziemlich gut. Das Laden funktioniert dank dem mitgelieferten USB-Kabel. Leider gibt es kein induktives Laden, was bequemer gewesen wäre.

 

Preis-Leistungs-Verhältnis

  • Preis der Garmin Venu mit allen Features (runde): Garmin-Website: etwa 370 Euro. Amazon: etwa 308 Euro.
  • Preis der Garmin Venu Sq mit Musik-Funktion (quadratisch): Garmin-Website: etwa 244 Euro. Amazon: etwa 240 Euro
  • Preis der Garmin Venu Sq: Garmin-Website (quadratisch): etwa 195 Euro. Amazon: 184 Euro

Das Preis-Leistung-Verhältnis der Smartwatch ist, wenn sie sie bei Amazon kaufen, ziemlich gut. Zwar ist der Preis nicht ganz günstig, doch die Garmin Venu bietet auf allen Ebenen etwas. Besonders für den Sport bietet die Smartwatch wirklich viel.

 

Fazit der Garmin Venu

Fazit des Garmin-Venu-Review: Die intelligente Uhr bietet ein schönes Design und eine gute Performance und Software. Das Display ist auch okay, genau wie die Bedienung, die jedoch intuitiver sein könnte. Alle wichtigen allgemeinen Funktionen sind auch dabei, wobei die Uhr in diesem Punkt etwas mehr bieten könnte. Die Garmin Venu überragt jedoch im Sport: Es gibt viele Fitness- und Gesundheits-Funktionen und ebenfalls viele Sportarten. Die erfassten Daten sind präzise und die Connect-App zeigt die Werte gut an. Akkulaufzeit und Preis-Leistung-Verhältnis sind ebenfalls okay-ziemlich gut. Insgesamt eine gute Allrounder-Watch mit Fokus auf Sport.

Die Venu eignet sich besonders für alle, die die Smartwatch hauptsächlich wegen der Sport-Funktionen kaufen, dabei jedoch auch von anderen Alltags-Funktionen wie Musik und Social-Media profitieren möchten. Falls sie dabei noch viel Wert auf Design und Individualität legen, und bereit sind die Smartwatch jeden dritte oder vierte Nacht aufzuladen: Dann ist die Garmin Venu eine sehr gute Wahl.

 

Alternativen

Die Fossil Gen 5 ist eine gute Alternative und legt den Fokus ebenso auf Style. Sport steht dabei jedoch nicht im Vordergrund, sondern smarte Alltags-Features.
Die beste Alternative ist jedoch die Samsung Galaxy Watch 3. Diese kostet zwar etwas mehr, bietet jedoch (fast) alles.
Ansonsten: Kaufen sie die Garmin Venu, eine der besten Smartwatches die es gerade gibt!
Auf watch4smart.de finden sie außerdem einige Bestenlisten wie die top 10 Smartwatches und die besten Sport-Smartwatches. Reviews von anderen Garmin Smartwatches finden sie hier auch.

Falls sie watch4smart.de supporten möchten: Kaufen sie eine Smartwatch über einen Link auf der Website auf Amazon. Dann erhält watch4smart eine Provision. Über eine positive Weiterempfehlung freuen wir uns natürlich auch immer.

Das war das Review der Garmin Venu.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.